Speicherlösung für Medienhäuser aller Größe

IBC 2016: Avid Nexis E5

Das Datenmanagement in Medienhäusern ist und bleibt ein zentraler Punkt und endet nicht mit der Postproduktion. Avid Nexis E5 mischt hierbei ganz vorne mit. 

Avid Nexis E5
Avid
Avid Nexis E5

Avid stellte mit Nexis E5 und Avid Nexis High Availability zwei Erweiterungen zur bestehenden Nexis-Technologie vor. Die in dieser Branche bis dato einzige Speicherplattform, bei der die Speichervolumina softwareseitig verwaltet werden ist speziell zum Verwalten und und Speichern von Medien geschaffen worden. Durch die Selbstverwaltung ist eine dynamische Zuweisung von Ressourcen an die Medien möglich, die gerade bearbeitet oder ausgespielt werden, was die Geschwindigkeit und damit die Effektivität des Systems erhöht. Auch können Nutzer den Speicherbedarf für ihr Projekt auch „mittendrin“ anpassen.

“Across the industry, we are seeing an unprecedented explosion of content, which drives the need for more robust storage infrastructure, greater reliability and control, and closer collaboration,” so Avid Chairman, President and CEO Louis Hernandez, Jr. “To address these key customer issues, we delivered Avid NEXIS earlier this year, and the adoption from media organizations of all sizes has been incredible. Now we are continuing to innovate with new high-density and high-availability Avid NEXIS solutions that help the largest broadcast and post-production organizations to increase operational efficiency and maximize the lifetime value of their assets.”

Mit der Nexis E5 stellt Avid eine sehr leistungsfähige Lösung für größere Postproduktions- und Broadcast-Umgebungen vor: 40-Gigabit-Ethernet-Schnittstellen und 80 bis 480 Terabyte Speicher pro Baustein, skalierbar bis 1,4 Petabyte Speicher (also 1.400 Terabytes) und 9,6 GBps an Bandbreite. Damit lassen sich simultan über 2.000 DNxHR-Streams in HD oder 500 Streams in 4K auf über 300 angeschlossene Clients aufrechterhalten. Und alles passt in ein 17U-Rack.

Diverse Systeme, wie der Redundant Storage Controller, der Redundant System Director und Redundant Networking Options sichern gegen etwaige hardwareseitige Ausfälle ab, bis hin zu fünf defekten Festplatten zugleich, oder auch den Ausfall eines kompletten Bausteins.

Avid Nexis arbietet mit allen großen Medienanwendungen, so zum Beispiel Media Composer, Pro Tools, Final Cut Pro X, Premiere Pro CC, Edius und andere. Sie setzt auf der Avid Media Central Plattform auf.

Avid Nexis E5 ist sofort verfügbar, ebenso der Redundant Storage Controller und der Redundant System Director. Die Redundant Networking Option wird es im vierten Quartal dieses Jahres, ebenso die Media Mirroring-Funktion. Preise auf Anfrage. Infovideo auf der Webseite.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: