„Brücken bauen“ zwischen Studium und Karriere

Beim nunmehr 6. Berlinale-Empfang der Filmhochschulen wollen die Studierenden von sieben Filmhochschulen wieder auf ihre aktuellen Projekte für Spiel-, Dokumentar-, Werbefilme und Serien aufmerksam machen. Das Treffen soll unter dem Motto „Brücken bauen“ eine Plattform für gemeinsame Projekte von Nachwuchs und Branchenprofis schaffen.

Bei den Pitchings und Screenings werden Studierende der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin, der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ Potsdam, der Filmakademie Baden-Württemberg, der Hochschule für Fernsehen und Film München, der Kunsthochschule für Medien Köln, der Internationalen Filmschule Köln und der Hamburg Media School Einblicke in ihre Arbeiten und Filmideen geben.

Der Empfang wird wieder vom Verbund deutscher Filmhochschulstudenten organisiert und vom NRW-Medienministerium gefördert. Hauptsponsor ist wiederum die Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten. Veranstaltungsort ist am 12. Februar 2013 wie in den Vorjahren die NRW-Landesvertretung in Berlin.

Weitere Informationen auf der Website der Veranstalter, bei Facebook und Twitter.



Kommentare

(erforderlich)